Street Appeal

Isolierglas bemustern

Isolierglas an Fassaden ist neben seinen thermischen und energetischen Funktionen ein stilbildendes Element der Architektur. Es beeinflusst den optischen Eindruck und die Ansichtsqualität des Gebäudes beim Blick von der Straße, weshalb auch von „Street Appeal“ gesprochen wird.

Durch ihre Beschichtungen und ggf. Einfärbungen hat modernes Isolierglas eine mehr oder minder stark ausgeprägte Farbwirkung. Durch spezielle Beschichtungen kann außerdem die Intensität der Reflexion, die bei der Betrachtung als Spiegelung des Himmels oder der Umgebung wahrgenommen wird, gezielt reduziert oder verstärkt werden. Dadurch kommt es zu individuellen Gebäudeansichten, die einerseits von der baulichen Umgebung mitbestimmt werden und andererseits spannungsvoll mit der Witterung variieren.

Ging wirksamer Sonnenschutz früher mit einer starken Reflexionswirkung einher, ist es heute möglich, eine architektonische Wirkung von Leichtigkeit und Transparenz zu erzielen: Moderne Kombi-Gläser besitzen einen neutralen „Street Appeal“. Bei Sunstop-Produkten beispielsweise können Architekten zwischen einer Lichtdurchlässigkeit von 20 und 50 Prozent wählen. Die Außenansichten reichen von neutralen über blaue bis hin zu brillant-silbernen Farbnuancen.

Um die geplante gestalterische Wirkung tatsächlich zu erreichen, sollte das Isolierglas für anspruchsvolle Architektur mit großflächigen Fensterscheiben vor der endgültigen Produktentscheidung bemustert werden. Die Bemusterung findet optimal bei bedecktem Himmel statt und so, dass der Himmel weitgehend im Glasmuster zu erkennen ist. Die Farbwerte der Außenreflexion lassen sich anhand des sogenannten L-a-b-Farbsystems definieren. Entscheidend bleibt jedoch in jedem Fall der subjektive Eindruck, den der Architekt und ggf. auch der Bauherr während der Bemusterung gewinnen.

Brüstungsplatten

Für die flächenbündige Gestaltung von Ganzglasfassaden werden häufig farbangepasste Brüstungsplatten verwendet, die sich je nach Anforderungen einschalig aus Einscheibensicherheitsglas oder Verbundsicherheitsglas, aber auch zweischalig aus Isolierglas ausführen lassen. Hochwirksame SILVERSTAR-Beschichtungen ermöglichen dabei für Brüstungen ebenso hervorragende Wärmedämm- und Sonnenschutzwerte wie für transparente Glasflächen. Die in Farbe und Reflexionsgrad angepassten Brüstungsplatten werden optisch harmonierend zu den Beschichtungen produziert, so dass ein „Gleichklang“ zwischen allen Fassadenteilen entsteht. Ein absolut identischer Farbton und die vollständige Übereinstimmung kann jedoch nicht erwartet werden, schon weil die Ansichten der transparenten und nicht transparenten Bereiche unterschiedlich auf die verschiedenen Lichtverhältnisse (Tageszeit, Witterung, usw.) reagieren. Die Brüstungsplatten sollten deshalb unbedingt mit in die Bemusterung des Isolierglases einbezogen werden.